• weltkite3.jpg
  • Abendmahl.jpg
  • sliderdez2015.jpg
  • sliderdez2015-3.jpg
  • sliderdez2015-2.jpg
  • 5.jpg
  • 4.jpg
  • 2.jpg
  • sliderdez2015-10.jpg
  • sliderdez2015-7.jpg
  • sliderdez2015-4.jpg

Kiteboard - Kunst - Kinder!

 


Kiteboard

Die Firma Flysurfer hat ewigkite.de ein neues Kiteboard (144x46) zur eigenen grafischen Gestaltung zur Verfügung gestellt.  Bei dem Board handelt es sich um ein ungenutztes Board der aktuellen Boardlinie Flysurfer Radical 5 144cm. Testberichte zum Kiteboard finden sich u.a. auf www.flysurfer.com. Der Preis für ein serienboard liegt  bei 649 €.

 

 

Kunst
Das Kiteboard ist ein Unikat! Im Kern ist das Board das „ganz normale Radical 5, 144“ von Flysurfer. Die
Unterseite wurde von Flysurfer s/w mit dem Firmenlogo gestaltet. Die Oberseite des Boards wurde von Andreas Kutter, Grafikdesigner aus Oldenburg i.O., gestaltet. Andreas Kutter unterstützt seit Jahren aktiv das Projekt ewigkite.de und hatte sich bereiterklärt aus seinem künstlerischen Fundus eine passende Gestaltungsidee zur Verfügung zu stellen. Die Oberseite des Boards ist grafisch so gestaltet, dass das Anbringen der Fußpads und Fußschlaufen sich in das Gesamtdesign einpassen. Weitere Infos über Andreas Kutter:  www.die-reine-form.de

 

Kinder
2012 hat das kirchliche Projekt ewigkite, das sich selbst ausschließlich aus Spenden finanziert, die Initiative „Move it! Kiter bewegen was!“ gestartet. Seither konnte ewigkite.de durch unterschiedliche Aktionen schon ca. 8000 € Spendengelder an unterschiedliche Hilfsprojekte  weiterleiten.  

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter von ewigkite.de finden die Initiative von Flysurfer so klasse, dass sie den Erlös der Aktion  nicht für ihr eigenes Projekt, sondern für das von ihnen seit 2015 unterstützte Hilfsprojekt in Serbien einsetzen möchten. 
Zum Projekt: Eine überkonfessionelle kirchliche Organisation kümmert sich in Belgrad/Serbien um Straßenkinder und deren Familien. „Die Kinder besuchen nach der Schule die Kindertagesstätten, erhalten dort eine warme Mahlzeit und werden schulisch gefördert. Außerdem werden Freizeitprogramme durchgeführt. Eltern werden bei Erziehungs- und Lebensfragen beraten, können aber auch in Abendkursen einen Schulabschluss nachholen. Dieses Angebot wird rege genutzt. Die Mitarbeiter besuchen die Familien in ihrem Umfeld und beraten diese.“

Kosten?
Auf welchem Weg das Kunst-Kinder-Kiteboard an den Mann oder an die Frau gebracht wird, steht im Moment noch nicht ganz fest. Sicher ist jedoch, dass es spätestens bis zum 15.September 2016 bei seinem neuen Besitzer sein soll.

Momentan wird über eine amerikanische Versteigerung bei den KiteSurfMasters vom 5.-7.August 2016 in Sankt Peter Ording und über eine Online-Versteigerung nachgedacht. Sollte jedoch ein kitender Kunstsammler oder ein Kitekünstler ein für die Kinder in Serbien ertragreiches Erstangebot machen, dann könnte es schwierig werden ... .

Kontakt gerne über das Kontaktformular.