"Pastor persönlich", 
das sind Erlebnisse und Gedanken von Carsten Hokema und Erik Neumann.

 

 

 

 



Mal geht es um ganz Banales, mal um Tiefsinniges. Wer sich darüber freut
oder aufregt, der kann über das Kontaktformular gerne einen Kommentar dazu schreiben.

22. Dezember

Natürlich. Gewusst habe ich es gleich. Ich habe es aber verdrängt. Alle Jahre wieder mal wieder nicht wahr haben wollen. Ich werde es auch 2009 nicht schaffen, meinen Schreibtisch pünktlich vor dem Feste leer zu fegen. Wenn ich das noch schaffen will, dann muss ich heute Vormittag und heute Nachmittag noch zwei Predigten schreiben, x Zettelchen, die sich auf meinem Schreibtisch träge rumklebenderweise befinden, abarbeiten, mein Büro aufräumen und endlich mal wieder putzen, die Kaffeeflecken auf dem Kopierer (wie kommen die da hin? Es waren bestimmt die Kinder ….) wegrubbeln, 5 Radioandachten schreiben und drei Konzepte für irgendwelche Veranstaltungen entwerfen.

Bin ich eigentlich der Einzige auf der Welt, der sich dermaßen in die Hucke lügt? Ich tippe mal nicht, oder? Gibt es eigentlich schon ein Internetforum für maßlose Selbstüberschätzer? Nun denn, höre ich auf zu heulen. „Es ist, wie es ist.“ Das ist ein Zitat. Von dieser Stelle auch einen Gruß an den Zitatengeber, falls er es liest